Die Seite lädt ...

loading icon
E-Mail: kontakt@redstoneworld.de || Minecraft Haupt-Server: server.redstoneworld.de || Ts3: ts3.redstoneworld.de

Server-Projekt „WarTech“ – Regeln (Deutsch)

Das „WarTech“-Projekt ist ein Teil des Onlineangebots von „RedstoneWorld“. Es handelt sich dabei um ein Spielkonzept mit eigenen Themenwelten und Events. Bei Nutzung dieses Angebots sind zusätzliche Regeln zu befolgen.

 

 

1. Konzept

 

„WarTech“ ist eine fiktive riesige Firma in entfernter Zukunft. Hier werden von Spielern verschiedene Kampfmaschinen entwickelt, die aus einer Vielfalt von TNT-Kanonen, jeder Menge Redstonetechnik und einer guten Panzerung besteht. Dabei gibt es verschiedene Typen von Kampfmaschinen, welche unterschiedlichen Formen, Größen und Regeln unterliegen.
Als Spieler kann man auf einer WarTech-Parzelle alleine oder im Team eine Kampfmaschine nach den gültigen Regeln bauen, um dann später mit einer Kopie dieser Konstruktion gegen andere Kampfmaschinen zu kämpfen. Hat man keine Lust, selber eine zu entwickeln, kann man auch auf die öffentlichen Kampfmaschinen nutzen.
Im Kampf geht es um die Zerstörung des Gegners durch die eigenen TNT-Bombardierungen und dem Schutz der eigenen Maschine, sowie der eigenen Besatzung.

 

 

2. Gültigkeit der Regeln

 

  • Eine Kampfmaschine, die nicht den jeweils gültigen Regeln entspricht, darf nicht für ein Wettkampf verwendet werden.
  • Die Regeln gelten innerhalb von „RedstoneWorld“ und können sich auf anderen so genannten „WarGear-Servern“ unterscheiden.
  • Bei serverübergreifenden Kampf-Wettbewerben gelten die Regelungen, die für dieses Event speziell ausgelegt wurden sind.
  • Das absichtliche Benutzen einer unregelkonformen Kampfmaschine ist untersagt.
  • Regeluntauglichkeit einer Kampfmaschine führt zu Disqualifikation eines Wettbewerbs. Weitere Informationen gibt es im Absatz Regelverstöße und Mögliche Strafen ganz unten.
  • Jeder Versuch, die Regeln zu Umgehen wird geahndet. Als Versuch wird alles gewertet, bei dem etwas zweckentfremdet wird um einen anderen Zweck als in diesem Regelwerk zugedacht zu erfüllen.
  • Wir behalten uns vor die Regeln nachträglich zu ändern! Regeländerungen werden unter diesem Artikel dokumentiert.

 

 

3. Definitionen

 

3.1 Definition Kanonen

Eine Kanone ist eine Vorrichtung, welches zur Feuerung von TNT-Blöcken genutzt wird. Sie ist die primäre Bewaffnung eines WarGears.

 

3.2 Projektil / Magazin

Als Projektil werden dabei ein oder mehrere TNT-Blöcke bezeichnet, die verschossen werden.

Kanonen werden in „Manuelle Kanone“ und „Automatische Kanonen“ unterschieden:

 

3.2.1 Manuelle Kanone

Manuelle TNT-Kanonen sind Kanonen, die mit der Hand beladen und abgefeuert werden.

 

3.2.2 Automatische Kanonen

Automatische Kanonen sind Kanonen, die TNT-Blöcke nach einmaligem Befüllen und Aktivieren selbstständig mehrmals abfeuern. Sie lädt auch automatisch nach.

 

3.3 Explosionskammer

Die Explosionskammer ist ein mit Wasser gefüllter Bereich innerhalb der Kampfmaschine, der dem Transport und Abschuss von TNT dient.

 

3.4 Treibladung

Die TNT-Blöcke, die innerhalb der Kampfmaschine explodieren, damit das zum Gegner befeuernde TNT an Schwung gewinnt, nennt man Treibladung. Sie befindet sich innerhalb der Explosionskammer.

 

3.5 Projektilkammer

Eine Projektilkammer ist eine Kammer, in der die gezündeten TNT-Projektile vor Abschuss lagern und durch die Treibladung der Explosionskammer nach vorne geschoben werden.

 

3.6 Lauf

Ein Lauf ist eine rohrartige Einrichtung, die das TNT nach Abschuss durch die Treibladung aus der Explosionskammer noch etwas in kompakterer Form hält.

 

3.7 Brücke

Die Brücke ist ein einer Kampfmaschine die Steuereinheit in Form eines Raumes, von der aus zum Beispiel Redstone-Lampen an der Frontseite, die Gangbeleuchtung oder die Türschlösser an- und ausgeschaltet werden können. Sensorausgaben und ein Ausblick zum Gegner findet man ebenfalls meist dort.

 

3.8 Einzelwettkampf

Der Einzelwettkampf ist ein Kampf zweier Spieler oder Spielergruppen unter Aufsicht von einem oder mehreren Wettkampfleitern. Es kann spontan gestartet oder als Teile eines Turnieres zu einem festgelegten Termin stattfinden.

 

3.9 Turnier

Das Turnier als großer Bruder eines kleinen Wettkampfes ist ein Server-Event, zu einem festen Termin mit eindeutigen Wettkampf-Terminen nach dem so genannten K.-o.-System. Da die Termine fest stehen, sollte eine bestimmte Zeit vorher feste Zusagen von den Teilnehmern erfolgen. Solche Termine, spezielle Regeln, Gewinner und mehr wird einige Zeit vorher für alle veröffentlicht. Im Gegensatz zu den spontansten Wettkämpfen wird bei Turnieren mit dem hier im Regelwerk beschriebenem Punkte-System gearbeitet. WarTech-Turniere können auch serverübergreifend gehen, wobei der veranstaltende Server das für das Turnier geltende Regelwerk festlegt.

 

 

4. Regeln

 

4.1 Allgemeines

  • Der Abstand zwischen einzelnen gezündeten TNT-Blöcken einer Art (Treibladung bzw. Projektil) darf zum Zeitpunkt des Abschusses maximal 5 Blöcke betragen.
  • Die TNT-Blöcke müssen immer an der gleichen Position gezündet werden.
  • Die Werfer dürfen nicht für die Kanonen genutzt werden.
  • Schleim-Blöcke dürfen nicht als Transportmittel zu anderen WarGears verwendet werden.

 

4.2 Maximal-Größe

Die WarGears dürfen zu Beginn des Kampfes maximal folgende Maßen besitzen:

 

> Großes WG:

  • Breite: 70 Blöcke
  • Höhe: 50 Blöcke
  • Tiefe: 60 Blöcke

 

> Kleines WG:

  • Breite: 36 Blöcke
  • Höhe: 25 Blöcke
  • Tiefe: 30 Blöcke

 

Mit Hilfe von Pistons ist es erlaubt, Blöcke in den Bereich außerhalb der Maximalmaße zu verschieben. Das Maximum hierbei liegt bei 12 Blöcke für die großen und 6 für die kleinen WarGears. Nützlich ist dies z.B. für Schutzschilder oder Lauf-Verlängerungen.

 

4.3 Kanonen

4.3.1 Blockmengen

 

> Großes WG:

  • max. 15 Kanonen

 

> Kleines WG:

  • max. 7 Kanonen

 

4.3.2 Manuelle Kanone

  • Manuelle Kanonen müssen zu Kampfbeginn leer sein.

 

4.3.3 Automatische Kanonen

 

> Großes WG:

  • Sie besitzt ein Magazin, das mindestens 8 Schüsse umfasst.

 

> Kleines WG:

  • Sie besitzt ein Magazin, das mindestens 6 Schüsse umfasst.

 

  • Es muss immer die gleiche Menge an TNT gezündet werden, solange noch keine 8 bzw. 6 vollen Schüsse abgegeben wurden. Ab dann darf die Menge an TNT abnehmen, aber nicht zunehmen.
  • Die Automatischen Kanonen dürfen zu Kampfbeginn gefüllt sein. Die maximale Anzahl verwendeter TNT-Blöcke beträgt 800 Stück.

 

4.3 Dekoration / Verkleidung

Die Dekoration ist ein wichtiger Bestandteil des WarTech-Konzeptes und sollte vorhanden sein.

 

4.3.1 Strukturelle Integrität

Jeder WarGear muss so aussehen als wäre er in der Lage zu existieren ohne auseinander zu brechen.

 

4.3.2 Bewegungsfähigkeit

Jeder WarGear muss so aussehen als wäre er in der Lage sich von alleine zu bewegen. Die Art der Fortbewegung muss hierbei nach unserem aktuellen Verständnis der Physik möglich sein. Das WarGear sollte nicht auf dem Boden schleifen.

 

4.3.3 Frontseite

Maximal 20 Dispenser dürfen verbaut werden und müssen sich an der Vorderseite des WarGears befinden.

 

4.4 Wasserquell-Blöcke

Die Wasserblöcke dürfen nur für Kanonen und als Auffangbecken in Form eines 1-Blöck-Feldes verwendet werden. Die Auffangbecken haben dabei folgende Maximalmengen:

 

> Großes WG:

      • max. 36 Wasserblöcke
      • max. 6 Auffangbecken

 

> Kleines WG:

      • max. 18 Wasserblöcke
      • max. 4 Auffangbecken

 

4.5 Inventar-Blöcke

      • Mit Ausnahme von Werfern darf in Blöcken mit Inventar und Blumen nur TNT gelagert werden. (Die Blumen kann man zum Beispiel für Trichter-Zähler verwenden.)
      • In Werfern dürfen sich dafür nur höchstens 64 Pfeilen und 64 Feuerkugeln und 64 Feuerwerkskörper befinden.

 

4.6 Baumaterialien

Einige Blöcke dürfen aufgrund ihres hohen Explosionswiderstandes oder anderen Eigenschaften entweder garnicht oder nur an bestimmten Stellen zu einem bestimmten Zweck verwendet werden.

Tipp: Endstone ist der härtesten zerstörbare Block und wird darum gerne als Panzerung genutzt.

 

Blöcke die nicht benutzt werden dürfen:

 

      • Befehls-Block – [Explosionswiderstand von 18.000.000; Ausführen von Server-Commands]
      • Konstruktions-Block – [Explosionswiderstand von 18.000.000; Kopieren und Einfügen von Konstruktionen]
      • Barrieren – [Explosionswiderstand von 18.000.000; im Default-Texturenpacket 100% transparent]
      • Endportal (für Endportalrahmen) – [Explosionswiderstand von 18.000.000]
      • Endportalrahmen– [Explosionswiderstand von 18.000.000]
      • Endtransitportal– [Explosionswiderstand von 18.000.000]
      • Grundgestein– [Explosionswiderstand von 18.000.000]
      • Zaubertisch – [Explosionswiderstand von 6.000; Verzaubern von Items]
      • Amboss – [Explosionswiderstand von 6.000]
      • Obsidian – [Explosionswiderstand von 6.000]
      • Endertruhe – [Explosionswiderstand von 3.000; externe Inventarquelle]
      • stiller und fließender Lava-Block: – [Stein- und Bruchsteingeneratoren können eine dauerhafte Panzerung garantieren; Abfangen von TNT-Blöcken möglich; Explosionswiderstand von 500]
      • (normales) Eis – [Eis schmilzt und kann vor TNT-Schaden schützen]
      • Loren – [können nicht mit WorldEdit kopiert werden]
      • Güterlore – [können nicht mit WorldEdit kopiert werden]
      • Trichterlore – [können nicht mit WorldEdit kopiert werden]
      • TNT-Lore – [können nicht mit WorldEdit kopiert werden; TNT-Kanonen mit Loren möglich]
      • Leuchtfeuer – [Erzeugung von Effekten]
      • Drachenei – [spawnt bei Rechtsklick-Interaktion zufällig in der Nähe neu]
      • Spawner – [im WarGear-Bau unnütz, da keine Mobds spawnen]
      • Netherportal – [im WarGear-Bau unnütz]
      • Werkbank – [Herstellung von Werkzeugen möglich]
      • Sprössling – [generiert Baum -> Baum spawnt Apfel = Nahrungsmittel, dient der Gesundheits-Generierung]
      • Eichenlaub – [spawnt Apfel = Nahrungsmittel, dient der Gesundheits-Generierung]
      • Pilz – [Pilzsuppe = Nahrungsmittel, dient der Gesundheits-Generierung]
      • Getreide – [spawnt Brot = Nahrungsmittel, dient der Gesundheits-Generierung]
      • Kuchen – [Nahrungsmittel, dient der Gesundheits-Generierung]
      • Melone und Melonenpflanze – [Nahrungsmittel, dient der Gesundheits-Generierung]
      • Kürbis und Kürbispflanze – [Nahrungsmittel, dient der Gesundheits-Generierung]
      • Karottenpflanze – [Nahrungsmittel, dient der Gesundheits-Generierung]

 

Blöcke die nur zum Teil benutzt werden dürfen:

 

stiller und fließender Wasser-Block – [Abfangen von TNT-Blöcken möglich; Explosionswiderstand von 500]:

      • darf nur in Kanonen und Auffangbecken verwendet werden
      • darf nur innerhalb oder im Abstand von maximal 3 Blöcken von der Explosionskammer verbaut werden

 

TNT – [Explosion von Blöcken]:

      • dürfen nur während des Kampfes platziert werden

 

4.7 Ein- und Ausgang

Es muss ein Ein- und Ausgang, der vom Boden aus zugänglich ist, vorhanden sein.

 

4.8 Brücke

Zur Kampfmaschine gehört eine begehbare Brücke, die als separater Raum gebaut ist (abgetrennt durch Türen, Leitern auf eine andere Ebene oder 1 Block breite Gänge). Folgende Mindestmaßen sind einzuhalten:

 

> Großes WG:

      • mind. 100 Blöcke²

 

> Kleines WG:

      • mind. 25 Blöcke²

 

Die Brücke muss folgendes enthalten:

      • Eine Steuermöglichkeit für die Scheinwerfer. 18 Redstone-Lampen an der Frontseite sind Pflicht. Zulässig sind alle Blöcke die Licht erzeugen. Die Scheinwerfer müssen von der Brücke aus aktivierbar und deaktivierbar sein und in Richtung des gegnerischen WarGears zeigen.
      • mindestens 4 Sensorausgaben in Form von Licht und Ton. Diese Sensoren müssen auf Beschädigungen reagieren und einen Alarm aktivieren der eine auf der Brücke sichtbare Komponente und von der Brücke aus hörbare Komponente besitzt. Beides muss, wenn der Alarm nicht deaktiviert oder beschädigt wurde, zu jedem beliebigen Zeitpunkt erfüllt sein. Ein einmaliges Geräusch ist folglich nicht zulässig.
      • ansteuerbare Redstonebeleuchtung für die Brücke

 

4.9 Die Teams

      • Im Kampf treten zwei Teams gegeneinander an.
      • Ein Team besteht aus 2-8 Personen.
      • Je Team dürfen bis zu 8 Spieler kämpfen. Die restlichen Spieler eines Team dienen als Springer: Falls ein oder mehrere Teammitglieder verhindert sind, können diese ausgewechselt werden. Welche 8 Personen im Wettkampf antreten ist den jeweiligen Teams selbst überlassen. Dabei dürfen nur die 2 ersten Kämpfer jeweils nur einmal ausgewechselt werden.

 

4.10 Ausrüstung

      • Jeder Spieler startet mit einer vollen Lebens- und Nahrungsanzeige.
      • Im Inventar des Spielers befindet sich nur das Kit, welches ihm vorher plugin-unterstützt gegeben wird.
      • Das Kit kann mit dem befehle „/kit wt1“ überall erhalten werden.

 

> Das Kit besteht aus:

      • 1x Spitzhacke
      • 1x Bogen
      • 1 Stack Pfeile (64x)
      • 28 Stack TNT (1.792x)
      • 1 Stack Endstone (64x)
      • 1 Stack Redstone (64x)
      • 1 Stack Redstone-Repeater (64x)
      • 1 Stack Redstone-Fackeln (64x)
      • 4 x Steaks
      • 1 x Schild

 

[IMG]

 

4.11 Kampfleiter

Für einen gültigen Wettkampf muss mindestens 1 Kampfleiter anwesend sein.

Der Kampfleiter hat die Aufgabe den Wettkampf nach den Wettkampfregeln zu leiten und bei Regelverstoß entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Die Kampfrichter müssen während des Kampfes neutral und unsichtbar sein.

 

4.12 Minecraft Client-Modifikationen

Client-Mods sind generell verboten. Außnahmen: OptiFine und Shader-Mods.

 

4.13 Der Wettkampf

      • Tritt ein Team nicht (pünktlich) zum terminfesten Wettkampf an, obwohl es zugesagt hat, verliert es.
      • Beide Kampfmaschinen müssen in einem Abstand von 50 (sowohl bei den großen, als auch bei den kleinen WarGears) Blöcken möglichst mittig platziert werden. [Hinweis: Die Verkleidung zählt zur Kampfmaschine und ist dementsprechend auch außerhalb des 50-Block-Abstands zu halten.]
      • Gespielt wird im Spielmodus „Survival“ (0) mit der Schwierigkeit „Leicht“.
      • Der Kampf startet, wenn beide Teams bereit sind. Nach dem Ablauf des Countdowns wird das TNT aktiviert und es dürfen Blöcke gesetzt und zerstört werden.
      • Schalter und Knöpfe dürfen grundsätzlich schon von Beginn an genutzt werden. Jedoch ist es nicht erlaubt Automatische Kanonen vor Countdown-Ende zu aktivieren.
      • Das Berühren des Bodens nach Kampfbeginn ist verboten.
      • Lediglich das Setzen von platzierbaren Blöcken ist erlaubt, solange sie nicht zu den verbotenen Baumaterialien zählen. Das Craften ist verboten.
      • Breitet sich Wasser aus, so müssen die entsprechenden Quellblöcke nach 15 Sekunden von den Kampfleitern entfernt werden.
      • Der Kampf mit Pfeile und Bögen ist erlaubt.
      • Gezieltes Fernbleiben vom Kampfgeschehen, sogenanntes Zeitspiel, ist untersagt. Die Einschätzung unterliegt hierbei dem Wettkampfleiter.
      • Absichtliches Ausloggen ist verboten. Auch bei unabsichtlichem Ausloggen ist der Wettkampf nach 30 Sekunden beendet.
      • Das absichtliche Erzeugen von Server-Lags oder Gegner-Client-Lags ist verboten.
      • Das Nutzen von Bugs ist verboten.
      • Client-Modifikationen, die im Kampf einen spielerischen Vorteil verschaffen sind verboten.
      • Mobs sind während des Kampfes komplett ausgestellt.

 

4.14 Wettkampfende

Der Wettkampf endet, wenn eines der folgenden Bedingungen zutrifft:

 

      • alle Mitglieder eines Teams sind tot
      • alle Kanonen einer Kampfmaschine wurden zerstört
      • ein Team gibt sich geschlagen
      • beide Teams einigen sich darauf, den Kampf zu beenden
      • der Kampfleiter beendet den Wettkampf aufgrund eines Regelverstoßes
      • der Kampfleiter bricht den Wettkampf aus sonstigen Gründen ab und verordnet ggf. ein neuen Kampf-Termin

 

4.15 Definition der Einsatzfähigkeit von Kanone und Brücke während eine Kampfes

Eine Manuelle Kanone ist während eines Kampfes einsatzfähig, wenn sie mindestens ein Projektil verschießen kann.

Wenn bei einer Automatischen Kanone die Technik beschädigt wurde, kann man davon ausgehen, dass die Kanone nicht mehr funktioniert. Im Zweifel kann das Team durch einen Schuss nachweisen, dass die Kanone noch funktionsfähig ist (manuell oder automatisch).

Eine Brücke ist noch intakt, wenn mindestens eine Sensorausgabe voll funktionsfähig ist und mindestens eine Brücken-Lampe an- und ausschaltbar ist.

 

4.16 Punktesystem

Bei Turnieren werden nach Beenden des regulären Kampfes durch die Kampfleiter die Punkte pro Team wie folgt vergeben:

 

      • je lebendes Teammitglied = 5 Pkt.
      • je funktionierende Kanone = 5 Pkt.
      • je funktionierende Brücke = 10 Pkt.
      • je Teammitglied bei Kampfgewinn = 5 Pkt.

 

 

5. Regelverstöße

Verstößt ein Spieler gegen die Spielregeln, insbesondere durch das Nutzen einer regelwidrigen Kampfmaschine, erhält er eine Strafe, die von der Art und Häufigkeit des Vergehens abhängt.

Wenn es unklar ist, wer aus einem Team gegen die Regeln verstoßen hat und sich niemand als schuldig bekennt, bekommt jeder Spieler der Mannschaft Die Strafe zugeteilt.

 

5.1 Mögliche Strafen

Folgende Strafen können unter anderem vergeben werden:

 

    • Abzug vom Nahrungsbalken
    • Abzug von Lebenspunkten
    • Abzug von Items
    • Abzug von Tam-Punkten
    • Einzelniederlage eines Wettkampfes
    • Disqualifikation von der kompletten Liga
    • zeitbegrenzte oder dauerhafte Sperrung aller Events oder Events einer Sorte
    • zeitbegrenzter oder dauerhafter Bann aus dem WarTech-Angebot auf dem RedstoneWorld-Server
    • zeitbegrenzter oder dauerhafter Bann von RedstoneWorld inklusive dem TeamSpeak3

Zuletzt inhaltlich geändert: 16. September 2017

 

 

letzte Änderungen:

 

16. September 2017

  • 4.1 Allgemeines: 1 Regel hinzugefügt, allgemein überarbeitet und neu strukturiert
    • Punkt 1 hinzugefügt
    • Punkt 2 überarbeitet
    • Punkt 3 und 4 aus altem Abschnitt „Allgemeines/Zusatz“ übernommen
    • restlichen Regeln numerisch nach unten verschoben

 

11. September 2017

  • 4.2.1 Kanonen -> Blockmengen: „Projektilmenge“ entfernt
  • 4.2.3 Kanonen -> Automatische Kanonen: komplett überarbeitet:
    • Anpassung und Ausformulierung der Magazingrößen
    • Schussfrequenz entfernt
    • immer gleiche Position für TNT)
  • 4.2.4 Kanonen -> Zusätzliches: Punkt 2-4 entfernt:
    • Eine Kanone darf im nur eine Projektilkammer besitzen.
    • Eine Kanone darf mehrere Explosionskammern besitzen, wenn diese dem Zweck dienen, die Kanone schwenkbar zu machen.
    • Ein Lauf darf nur von einer Kanone genutzt werden.
  • 4.8 Brücke: Mindestmaß für Kleines WG nun nur noch 25 Blöcke²