logo
Deutschlands Kreativ-Server für Redstoner
»Unser Ziel ist es eure Kreativität zu fördern, euch die Elektronik etwas näherzubringen und euch bei klugen Lösungen für spannende Redstone-Probleme zu unterstützen.«

Sicherung von Blöcken

 

Zugunsten des Spielvergnügens werden folgende Blöcke / Entities schon beim Platzieren automatisch auf euch gesichert:

  • Truhen
  • Redstone-Truhen
  • alle Shulkerkisten
  • Leuchtfeuer
  • Aquisator
  • Rahmen und die sich darin befindlichen Items

 

Manuell sind keine weiteren Blöcke oder Entities zu sichern. Alle Befehle zum Sicherungs-System erreichst du mit dem Befehl /lwc.

/cprivate <Rechte-Vergabe>

▶ auch möglich: /lwc -create private oder /lwc -c private

 

Mit diesem Befehl wird ein Block als Besitzer eingenommen und als „privat“ eingestuft. Damit kann niemand auf den Block zugreifen, der nicht explizit durch die „Rechte-Vergabe“ Erlaubnis erhalten hat. Nach dem Befehl wird der Block via Linksklick definiert.

 

Die Rechte-Vergabe erfolgt dabei über folgende Angaben:

  • <Spieler-Name> = der genannte Spieler bekommt Zugriffs-Rechte auf den Block
  • -<Spieler-Name> = dem genannten Spieler wird der Zugriff auf den Block verwehrt
  • @<Spieler-Name> = der genannte Spieler bekommt Zugriffs-Rechte auf den Block und darf zudem die Zugriffs-Rechte auf den Block editieren (den Besitzer kann er dabei nicht entfernen)
  • g:<Gruppen-Name> = die genannte Gruppe bekomme Zugriffs-Rechte auf den Block
  • -g:<Gruppen-Name> = der genannten Gruppe wird der Zugriff auf den Block verwehrt

/cpublic

▶ auch möglich: /lwc -create public oder /lwc -c public

 

Mit diesem Befehl wird ein Block als Besitzer eingenommen, aber als „öffentlich“ eingestuft. Damit kann jeder auf den Block zugreifen, aber niemand darf ihn sperren. Nach dem Befehl wird der Block via Linksklick definiert.

/cpassword <Passwort>

▶ auch möglich: /lwc -create password oder /lwc -c password

 

Mit diesem Befehl wird ein Block als Besitzer eingenommen, dessen Zugriff nur noch mittels Passworts erfolgt. Das Passwort muss mit jedem Betreten des Servers neu angegeben werden, bevor der Spieler Zugriff auf den Block hat. Dies gilt auch für den Besitzer des Blocks. Nach dem Befehl wird der Block via Linksklick definiert.

/cunlock <Passwort>

▶ auch möglich: /lwc -unlock oder /lwc -u

 

Wurde ein Block durch den /cpassword Befehl gesichert, erfolgt mit jedem Betritt des Server erneut die Entsperrung durch Angabe des benötigten Passworts. Dies muss mit jedem Betreten des Servers wiederholt werden. Dies gilt auch für den Besitzer des Blockes. Vor dem Befehl muss mit dem Block interagiert werden, um ihn auszuwählen.

/cinfo

▶ auch möglich: /lwc -info oder /lwc -i

 

Hiermit können Informationen über einen gesicherten Block abgerufen werden. So sieht man hiermit, wem der gesicherte Block gehört. Nach dem Befehl wird auch hier der Block via Linksklick definiert.

/cmodify <Rechte-Vergabe>

▶ auch möglich: /lwc -m

 

Mit diesem Befehl kann die Sicherungen für einen speziellen Block abgeändert werden. Nach dem Befehl wird der Block via Linksklick definiert.

 

Die Rechte-Vergabe erfolgt dabei über folgende Angaben:

  • <Spieler-Name> = der genannte Spieler bekommt Zugriffs-Rechte auf den Block
  • -<Spieler-Name> = dem genannten Spieler wird der Zugriff auf den Block verwehrt
  • @<Spieler-Name> = der genannte Spieler bekommt Zugriffs-Rechte auf den Block und darf zudem die Zugriffs-Rechte auf den Block editieren (den Besitzer kann er dabei nicht entfernen)
  • g:<Gruppen-Name> = die genannte Gruppe bekomme Zugriffs-Rechte auf den Block
  • -g:<Gruppen-Name> = der genannten Gruppe wird der Zugriff auf den Block verwehrt

/cremove

▶ auch möglich: /lwc -remove oder /lwc -r

 

Hiermit kann die Sicherung für einen speziellen Block entfernt werden. Nach dem Befehl wird wieder der Block via Linksklick definiert.